fbpx

Aktuelles

CLUBMEISTERSCHAFTEN 2021

Die diesjährigen Clubmeisterschaften werden vom 3. bis 5. September in ähnlichem Format wie in den letzten Jahren ausgetragen. Ein paar kleine Anpassungen werden gemacht, um den besten sportlichen sowie gesellschaftlichen Rahmen bieten zu können.

Um der Altersstruktur im Club und den unterschiedlichen Jahrgängen, die in den letzten Jahren bei der CM teilgenommen haben, gerecht zu werden , haben wir für 2021 eine neue Klasseneinteilung vorgenommen. Diese ist analog zu den Mannschaftseinteilungen der BWGV – Ligaspiele. Einzig auf eine AK-30 wird verzichtet, diese wird mit der Allgemeinen Klasse Herren/Damen zusammen gefasst.

  • Jugend:  m / w bis 18 (Jahrgang 2003 und jünger)
  • Allgemeine Klasse  Herren/Damen (ab Jahrgang 2002 und älter)
  • Masters AK-50  m / w (ab 50, Jahrgang 1971 und älter)
  • Senioren AK-65 m / w (ab 65, Jahrgang 1956 und älter )

Daraus ergibt sich auch eine neue Grundregel für die Clubmeisterschaften:

Clubmeister wird der Spieler/Spielerin mit der niedrigsten Anzahl von Schlägen, unabhängig von Altersklasse oder Jahrgang!

Das bedeutet, dass grundsätzlich alle Spieler in der „Allgemeinen Herren/Damen Klasse“ gewertet werden und somit das beste Ergebnis, egal ob es durch einen Spieler in einer anderen Altersklasse (Jugend/AK-50/AK-65) erspielt wird, für den Titel „Clubmeister/In“ ausschlaggebend ist.

Vorteil dabei ist, dass sich Spieler nicht mehr für die „Allgemeine Herren/Damen Klasse“ entscheiden müssen, um um den Titel mitspielen zu können. Somit ist sichergestellt, dass die beste Spielerin und der beste Spieler aus den 3 Zählspiel Ergebnissen als neuer Clubmeister/In gekürt werden wird. Zusätzlich gibt es noch Pokale für den 2. und 3. Platz in der Gesamtwertung

In den Altersklassen gibt es jeweils Sieger dieser Klassenwertung, die Zuordnung dazu erfolgt nach Jahrgang. Kommt der Clubmeister/In aus einer anderen Altersklasse als der Allgemeine Klasse, so gewinnt er/sie diese Altersklasse als auch die „Allgemeine Klasse“.

Die Verwendung von Carts ist nur in der AK-65 erlaubt. Abschläge von Gelb bei Herren und Rot bei Damen.

Wie üblich gibt es am Sonntag Nachmittag für interessierte Zuschauer Kaffee und Kuchen  an Loch 6 und die eintreffenden Spieler werden hoffentlich zahlreich mit einem Glas Sekt angefeuert und empfangen. Das Sekretariat wird versuchen die aktuellen Zwischenstände und Lochergebnisse über Live-Scoring mitzuteilen, damit entsprechende Spannung geboten ist.

Wir freuen uns auf einen spannenden und fairen Wettkampf und hoffen auf Ihre zahlreiche Teilnahme.

Spielmodus und Cut

Die Clubmeisterschaften werden über 3 Tage als Einzelzählspiel ausgetragen. Um einen kompakten Ablauf zu gewähren wird von T1 und T10 gleichzeitig gestartet.

Am 1. Tag Flight -Einteilung streng nach aktuellem Handicap und abhängig von der Teilnehmeranzahl in den Klassen: Jugend / Seniorinnen AK-65 / Senioren AK-65 / Allg. Damen + AK- 50 Damen / Allg. Herren + AK- 50 Herren

Für den 2. Tag wird in der gleichen Klasseneinteilung gestartet allerdings in gestürzter Reihenfolge nach den Ergebnissen des ersten Tages.

Je nach Teilnehmeranzahl und Ergebnis aus Tag 1+2 wird am 3. Tag ein Cut für die jeweiligen Klassen angewendet.  Die 3 schlagbesten der ersten 2 Tage spielen jeweils im letzten Flight bei Damen und Herren.

Teilnehmer, Flight-Einteilung und Startzeiten für den 3. Tag werden im Rahmen einer kleinen Präsentation am Samstag Nachmittag bekanntgegeben.

Neues World Handicap System

Seit geraumer Zeit ist bekannt, dass in der Spielsaison 2021 das neue World Handicap System (WHS) auch in Deutschland eingeführt wird. Jetzt ist es so weit: Ab der kommenden Spielsaison gilt auch bei uns das neue weltweit einheitliche Handicap-System.

Die bisherige EGA-Vorgabe wurde inzwischen vom DGV in den neuen Handicap – Index konvertiert und kann auf der der Seite www.golf-dgv.de eingesehen werden. Dort müssen Sie sich einmal registrieren und können dann zukünftig immer tagesaktuell Ihren digitalen DGV-Ausweis mit aktuellem Handicap – Index abrufen.

Zusätzliche sind alle wichtigen Details zum neuen World Handicap System auf dieser Seite ausführlich erklärt.

Auch unter mygolf.de können registrierte Mitglieder den neuen Handicap-Index einsehen. Das ehemalige Stammblatt heißt nun „Handicap History Sheet“ in dem alle vorgabewirksamen Runden angeführt sind. Ergebnisse  sind verlinkt zum jeweiligen Turnier und der eigenen Scorekarte. Die besten 8 Ergebnisse aus den letzten 20 Runden werden zur Berechnung des neuen Handicap-Index herangezogen.